Wenn die Lunge die Ursache allen Übels ist treten die Schmerzen in der Brust häufig beim Atmen oder beim Husten auf. Wie auch bei Erkrankungen des Herzens kommen die gefährlichen Schmerzen bei der Lunge plötzlich und sind eher stark (VAS 7-10), verändern sich aber wenn man ein- und ausatmet (atemabhängig).

Gerade wenn man lange sitzt ( z.B. beim Fliegen oder Autofahren ) können sich in verengten und verkalkten Blutadern in den Beinen kleine Blutklumpen bilden, weil das Blut dort gewissermaßen stehen bleibt und nicht vernünftig verteilt wird. Diese kleinen Blutklumpen schwimmen dann durch den ganzen Körper und landen als erstes in der Lunge, wo sie eine Blutader verstopfen können (Lungenembolie).

Merke: Immer wenn Blutadern durch Blutklumpen verstopft werden bekommt ein Bereich im Körper kein Blut und kein Sauerstoff mehr. Das führt immer zu heftigen Schmerzen in dem Bereich wo die Ader verstopft ist (z.B. Herzinfarkt)

Das kommt dir sicher bekannt vor. So funktioniert das ja auch beim Herzinfarkt, nur dass der Blutklumpen diesmal in der Lunge stecken bleibt. Das Ergebnis ist dasselbe. Heftige Schmerzen in der Brust. Man hat das Gefühl zerrissen zu werden und keine Luft mehr zu kommen. Patienten müssen oft Husten und es kann sein, dass dabei Blut hervorkommt und du merkst, dass du schneller Atmest und vielleicht auch, dass dein Herz ganz schnell schlägt. Weil der Blutklumpen oft in den Beinen entsteht kann es sein, dass meistens ein Bein auch weh tut und eventuell blau verfärbt und geschwollen ist. Du musst in jedem Fall dringend einen Notarzt alarmieren!

Starke Schmerzen und Luftnot im Brustkorb können auch dann entstehen, wenn eine Lunge in sich zusammenfällt. In der Regel passiert das nur, wenn es eine direkte Gewalteinwirkung auf den Brustkorb gab. Z.b. bei einem Messerstich in die Brust, wodurch die Lunge zusammenfällt wie ein Luftballon, dem man die Luft abgelassen hat. Gerade bei jungen, trainierten Männern kann dies aber auch einfach so passieren, ohne das eine Gewalteinwirkung vorliegt. In der Fachsprache redet man von einem Pneumothorax und dieser muss auch zu den gefährlichen Brustschmerzen gezählt werden. Sehr typisch ist dabei, dass man das Gefühl hat keine Luft mehr zu bekommen, da ja eine Lunge in sich zusammengefallen ist und das Atmen dadurch sehr schwierig ist. Auch hier sollte man schnell einen Notarzt rufen.

Zusammenfassung Ursache: Gefährliche Erkrankungen der Lunge
Frage Beschreibung
Wann? Sehr plötzlich und oft nach langem Sitzen (Fliegen/Auto fahren) oder Liegen
Wie lange? Meist lange andauernd, schlimmer werdend.
Wo? Der Schmerz ist meistens über den gesamten Brustkorb verteilt und verändert sich beim Atmen oder Husten (oft Blut im Husten)
Wie? Sehr starker, vernichtender Schmerz (VAS-Skala 7-10)
Was noch? Starke Luftnot, oft zusätzlich Schmerzen und Schwellungen der Wade/Unterschenkel